Kieferorthopdie Berlin Mitte Charlottenburg Tiergarten Wedding Moabit
Dr. Susann Zellmann ZFA Asli Korkmaz ZMP Kenia Cabrera Yaneris Cabrera Azubi Nour Azubi Gizem Labor
Sprechzeiten Anfahrt
Infos zu den Kosten Nach dem Einsetzen Wussten Sie schon? Notfall
Presse Interview 1 Interview 2
Praxis
X
Telefonzeiten heute
lädt...
Behandlungszeiten heute
lädt...
Nächste Erwachsenensprechstunde
Auf Anfrage


Erster KontaktKFO Chirurgie

BeratungBehandlung des Kiefergelenks

DiagnosePrä-Prothetische Behandlung

Kinder und JugendlicheEinordnung verlagerter Zähne

Behandlung von ErwachsenenKnirschprobleme

Behandlungsspektrum

Behandlung von Kindern und Jugendlichen

1. Die Frühbehandlung/ frühe Behandlung (Behandlung im Milchgebiss)
Bereits in einem Alter von 3 Jahren kann eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll sein. Fehlentwicklungen können durch frühzeitiges Eingreifen unterbrochen werden und durch ein rechtzeitiges Weichenstellen eine spätere Behandlung überflüssig bzw. viel geringerem Umfang notwendig werden lassen. Dies gilt insbesondere für sogenannte Kreuzbisse und Kieferfehlentwicklungen im Sinne von großen Disharmonien zwischen Ober- und Unterkieferlänge.

2. Die Behandlung im Wechselgebiss (die Milchzähne fallen allmählich aus und es sind schon die ersten bleibenden Zähne im Seitenzahnbereich da). Zu diesem Zeitpunkt ist eine orthopädische Beeinflussung des Gebisssystems möglich. Durch die Funktionskieferorthopädie erreichen wir bei Kindern und Jugendlichen eine Harmonisierung des Gesichts- und Weichteilwachstums sowie eine erhöhte Stabilität des Bisses durch optimale Einstellung der Verzahnung.

3. Die Spätbehandlung im bleibenden Gebiss
Sind bereits alle bleibenden Zähne da, können wir nur noch geringe Wachstumskorrekturen vornehmen. Hier ist die reine Zahnbewegung die Hauptaufgabe des Kieferorthopäden.